Chorjahr 2014

Sams­tag, 22. Novem­ber 2014, Deut­sche Kir­che Mur­ten
Sonn­tag, 23. Novem­ber 2014, Ref.  Kir­che Mün­sin­gen

Konzertsujet 2014 Lina KienerKon­zert zum Toten­sonn­tag
Wolf­gang Ama­de­us Mozart Requi­em in d‑Moll
Mor­ten Lau­rid­sen (*1943) Lux aeter­na

.

Aus­füh­ren­de:

 

Kan­to­rei Mün­sin­gen, Lei­tung Andre­as Mei­er-Oule­vey
Col­le­gi­um Voka­le See­land, Lei­tung Ewald Lucas
Orche­ster Opus, Bern, Kon­zert­mei­ster Misa Staf­a­no­vic
Bea­tri­ce Ruch­ti, Sopran
Bar­ba­ra Erni, Alt

Jan Mar­tin Mäch­ler, Tenor
Mar­tin L. Weid­mann, Bass

.

Zur Auf­füh­rung in Mün­sin­gen schreibt uns Chri­stia­ne E. Bra­cher, Prä­si­den­tin der Ber­ner Stif­tung für Chor­ge­sang:

Auch wir haben uns die­ses beein­drucken­de Kon­zert­pro­gramm nicht ent­ge­hen las­sen. Die ver­ei­nig­ten Chö­re (Col­le­gi­um Voca­le See­land und Kan­to­rei Mün­sin­gen) haben wirk­lich Gros­ses gelei­stet und sowohl den Diri­gen­ten wie den Sän­ge­rin­nen und Sän­gern darf man gra­tu­lie­ren. Ein don­nern­des Dies irea — das muss unbe­dingt so tönen — und das fast zärt­li­che Lacri­mo­sa haben mich nebst dem Gän­se­haut erzeu­gen­den Agnus Dei beson­ders tief beein­druckt.
Und nach die­sem klas­si­schen Pro­gramm war Zeit‑, Stil- und Diri­gen­ten­wech­sel.
Für die Inter­pre­ta­ti­on des Lux Aeter­na von Mor­ten Lau­rid­sen möch­te ich den Chö­ren ganz beson­ders dan­ken. Es war wun­der­voll. Die für unse­re Ohren unge­wohn­ten, zeit­ge­nös­si­schen Har­mo­ni­en erfor­dern sehr sorg­fäl­ti­ge und inten­si­ve Vor­be­rei­tung (ich weiss, wovon ich spre­che). Aber das Ergeb­nis ist gross­ar­tig. Mei­ne Emp­feh­lung, wann immer ihr eine Auf­füh­rung von Lau­rid­sen-Musik ange­kün­digt seht: unbe­dingt hin­ge­hen und anhö­ren. Er hat tief berüh­ren­de Wer­ke geschrie­ben.
Fazit: DANKE.

.

 

22. Juni 2014, 17 Uhr in der  Refor­mier­ten Kir­che Mün­sin­gen
Musi­ka­lisch-Lit­ur­gi­sche Fei­er zum 1. Sonn­tag nach Tri­ni­ta­tis

Kantorei-DSC05276-20140622Peter Cor­ne­li­us 1824 — 1874, Mes­se in d‑moll CWV 91

Auf­ge­führt durch die Frau­ens­co­la der Kan­to­rei Mün­sin­gen und dem Streich­quar­tett «Jug­Ar­te»
Lei­tung: Andre­as Mei­er-Oule­vey

 

 

18. April 2014, 17 Uhr in der Refor­mier­ten Kir­che Mün­sin­gen
Musi­ka­lisch Lit­ur­gi­sche Fei­er zum Kar­frei­tag

Mor­ton Lau­rid­sen, *1943, O NATA LUX aus  Lux aeter­na

Franz Schu­bert, 1797 — 1828, DEUTSCHE MESSE für Män­ner­chor (1827)

Auf­ge­führt durch die Kan­to­rei Mün­sin­gen à capel­la, bzw. durch die Män­ners­co­la unter der Lei­tung von Andre­as Mei­er-Oule­vey