Willkommen in der Kantorei

Unse­re näch­sten Einsätze:

 

Aktuell ist unsere Probenarbeit eingestellt. 

 

.
Am Frei­tag, 18. Dezem­ber 2020 spiel­te unser Diri­gent, Andre­as Mei­er-Oule­vey in der Kir­che eine klei­ne Advents-Musik auf dem Kla­vier. Nebst Chor­al­mu­sik von Bach auch ein ver­spiel­tes Med­ley in jaz­zi­gem Stil, aus dem eini­ge Weih­nachts­me­lo­dien her­aus zu hören waren. Die der aktu­el­len Lage wegen spär­li­chen Zuhö­rer dank­ten ihm mit Applaus.
.
.
.
.

..

Gott behüte diese Welt !


Die Pla­nung für eine Wei­ter­ar­beit ist schwie­rig. Aber wir sind zuver­sicht­lich, dass wir im neu­en Jahr irgend­wann wie­der mit den Pro­ben begin­nen kön­nen. Den Besu­chern unse­rer Web­sei­te wün­schen wir   einen fried­li­chen Jah­res­über­gang bei bester Gesund­heit. B’hüet nech Gott!

Für inter­es­sier­te Sän­ge­rin­nen und Sän­ger, die ger­ne ein Pro­jekt mit­sin­gen hel­fen möch­ten, sei hier ange­kün­digt, dass die Arbeit am Kon­zert vom 20./21. 11. 2021 mit dem gross­ar­ti­gen «STABAT MATER» von Dvor­ak begon­nen hat.
Neh­men Sie Kon­takt auf mit dem Dirigenten!

.

.

 

Bild­quel­len: Kopf­bal­ken, Begleit­bil­der Advents­mu­sik in der Kir­che und «INDALO* aus Alme­ria», Wil­ly Vogelsang,
*Der Indalo ist eine jung­stein­zeit­li­che Figur, die als Höh­len­ma­le­rei in der spa­ni­schen Pro­vinz Alme­ría erst­mals ent­deckt wur­de. Die Figur stellt einen Men­schen dar, der einen als Regen­bo­gen inter­pre­tier­ten Schutz­schild in den Hän­den hält. Die ein­fa­che klei­ne Ton­fi­gur auf mei­ner Schreib­un­ter­la­ge ist ein Mit­bring­sel aus einer Rei­se nach Anda­lu­si­en 1990.