Chorjahre vor 2012

Frü­he­re Jah­re, eine Zusammenfassung

Unser Reper­toire reicht von der Gre­go­ria­nik bis zu zeit­ge­nös­si­schen Wer­ken. Oft fin­den die Auf­füh­run­gen in Zyklen statt. Bei­spiels­wei­se: Deut­sche Roman­tik, Bach und sein Erbe, Vater und Sohn Mozart, Fran­zö­si­scher Barock. In die­sem Rah­men führ­ten wir, zum Teil mit der Unter­stüt­zung durch das Col­le­gi­um Voca­le See­land, u.a. auf: Hän­dels „Josua“, Ros­si­nis „Peti­te Mes­se Solennel­le“, Men­dels­sohns Ora­to­ri­en „Pau­lus“, Eli­as, Liszts „Via Cru­cis“, J.S. Bachs „Oster- und Himmelfahrtsoratorium“.

 

Auf Chor­rei­sen in Vene­dig kon­zer­tier­ten wir mit vene­zia­ni­scher Musik und in Tour­nus (Bur­gund) mit Wer­ken von Char­pen­tier und de la Lande..

Gra­fik «Lux Aeter­na»: Lina Kie­ner Brünggel
Scan vom Kon­zert­fly­er «Mat­thä­us­pas­si­on» 2007